Projektstart in Traun von Hannes Horvath

immoflash

immoflash

Artikel im immoflash vom 19.9. 2019

Projektstart einer städtebaulichen Entwicklung in Traun

Wohnen und Arbeiten ist das neue Motto für das Graumann-Viertel in Traun. Mit einer reizvollen Mischung aus historischen Gebäuden, neuen Wohnbauten und viel Grün wird in den nächsten Jahren ein charmantes Viertel mit hoher Lebensqualität entstehen. Vision und Pläne für diesen Teil des Stadtzentrums wurden jetzt präsentiert.

Online-Artikel auf immoflash

In idealer Lage zwischen Stadt und Land entstehen im Graumann-Viertel inmitten einer parkartigen Landschaft rund 90 Neubauwohnungen sowie moderne Büro- und Geschäftsflächen. Das Viertel hat eine lange Vergangenheit: Hier hatte sich im 19. Jahrhundert die Firma Graumann mit ihrer weltweit bedeutenden Textilproduktion angesiedelt und war lange einer der wichtigsten Arbeitgeber von Traun. Mit der Neugestaltung wird das Graumann-Viertel nun endgültig einer zeitgemäßen Nutzung zugeführt.

Immobilienentwickler Hannes Horvath von HAND GmbH (am Foto 2.v.l. mit Ing. Karl- Heinz Koll, BGM Ing. Rudolf Scharinger und Ing. Thomas Zitta, BA) stellte die Vision für die Zukunft des Graumann-Viertels und die Pläne dazu Mitte September vor: „Wir verwirklichen eine einzigartige Kombination aus Altbau und Neubau und bringen Arbeiten und Leben an einem Ort zusammen. Das alles liegt mitten in der lebenswerten Stadt Traun, umgeben von Kultur, Natur und Nahversorgung. Das Graumann-Viertel wird das neue Herz von Traun.“

Das neue Graumann-Viertel ist ein weiterer positiver Schritt in der qualitätsvollen Entwicklung, die Traun in den letzten Jahren genommen hat. Bürgermeister Ing. Rudolf Scharinger streicht dessen Bedeutung für die Trauner Innenstadt hervor: „Die Neugestaltung dieses historischen Areals wird die Lebensqualität im Zentrum nachhaltig steigern und gleichzeitig die Wirtschaft beleben. Denn wo Menschen wohnen, leben auch die Klein- und Mittelbetriebe in unmittelbarer Umgebung. Zudem wird das Projekt positiv auf das Umfeld und das Image der Stadt ausstrahlen. Wir freuen uns sehr über diese Entwicklung.“

Hohe Lebensqualität mit maximalem Komfort war die Devise für die Planung der Eigentumswohnungen. Im Graumann-Viertel entstehen bis 2022 rund 90 Wohnungen zwischen 38 bis 120 Quadratmetern. Sämtliche Wohnungen sind mit Balkonen oder Terrassen ausgestattet. In den Dachgeschossen entstehen exklusive Penthouse- Wohnungen. Horvath streicht den Vorteil der städtischen Lage hervor: „In unmittelbarer Nachbarschaft gibt es eine tolle Infrastruktur, wie den wunderschönen Bauernmarkt, Lokale und Cafes und Geschäfte für den täglichen Bedarf. Und der Weg zu Ärzten, Schulen, der Kirche oder dem Gemeindeamt ist kurz.“